• Saturday , 11 July 2020

Wien: Casinos Austria weiter konkurrenzlos

In Österreich hat sich in den letzten Wochen eine ganze Menge getan. Wobei: Eigentlich auch wieder nicht. Denn die eigentlich geplante Lizenz-Vergabe an das Unternehmen Novomatic wurde jetzt auf Eis gelegt. Und das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Casinos Austria weiterhin konkurrenzlos agieren können.

Finanzministerium wird Lizenzen wohl nicht neu ausschreiben

Ursprünglich war geplant, drei Lizenzen für den Betrieb von Spielcasinos zu vergeben. Doch wie der „Standard“ berichtet, scheint daraus nichts zu werden. Nachdem im Vergabeverfahren grobe Mängel festgestellt wurde, wurde die Vergabe auf Eis gelegt. Jetzt wollte Novomatic immerhin eine neuerliche Vergabe erzwingen, aber auch daraus wird nichts.

Die Casinos Austria gehen als großer Gewinner aus diesem Streit hervor und können ihre zwölf Standorte weiterhin im Monopol betreiben. Lange Zeit sah es nich danach aus, erst im August letztens Jahres wurde die letzte Konzession gekippt. Bereits 2015 entschied sich das Verwaltungsgericht dazu, die ersten beiden Konzessionen für ungültig zu erklären. Immerhin ein Trostpflaster für Novomatic: Der Konzern ist mit 17 Prozent an der Casinos Austria AG beteiligt.

0 votes

Related Posts