• Freitag , 13 Dezember 2019

Skill Gaming kurz vor dem Einzug in den USA

Teile diese Seite:

In den Casinos von Atlantic City könnte bald eine ganz neue Art von Zocken eingeführt werden: Das sogenannte Skill Gaming; also auf Können und Geschicklichkeit basierendes Spielen. Bis jetzt war dies in den Staaten verboten, da jeder, der an einen Spielautomaten geht, die gleichen Gewinnchancen haben muss. Das ist selbstverständlich beim Skill Gaming so nicht möglich. Was soll beispielsweise ein Neuling gegen einen Grand Theft Auto-Zocker, der das Spiel quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat, ausrichten? Jetzt hat allerdings die Division of Gaming and Enforcement (DGE) die neuen Bedingungen und vorläufige Regelungen für diese Art von Spielen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nevada macht den Vorstoß perfekt

Damit wird auf einem Gesetz aufgebaut, das im vergangenen Mai in Nevada verabschiedet worden ist. Damals wurden variable Auszahlungen an Automaten legalisiert und dem Skill Gaming eine Eintrittskarte in die Casino-Welt ausgestellt. Mit der neuen Regelung, soll nun der Chancengleichheit Rechnung getragen werden. So soll etwa die grundsätzliche Auszahlung bei 75 Prozent liegen und durch entsprechende Skills des Gamers auf bis zu 84 Prozent erhöht werden können.

Genehmigungen sollen zügig erteilt werden

In Atlantic City ist man nun zügig dabei, die Regelung zu nutzen, um anderen Casino-Standorten in den USA zuvorzukommen. Man drückt hier also ordentlich auf die Tube, was die Genehmigungsverfahren anbelangt. Innerhalb von 14 Tagen kann eine solche erteilt werden, nach dem getestet wurde. Es bleibt zu hoffen, dass auch dieser Trend bald aus den USA in die heimischen Gefilde hinüber schwappt. Die Spieler warten schon darauf.

2 votes

Weitere Casino News